Münchener Mountainbiker werden „Tourismusbotschafter Sloweniens 2010“

12. Januar 2011

Beim 13. Slowenischen Tourismusforum in Dolenjske Toplice nahmen Michael Kemmler und Peter Immich am 9. Dezember 2010 die Auszeichnung „Tourismusbotschafter Sloweniens 2010“ entgegen. Die Ehrung wird alljährlich durch das Direktorat für Tourismus im Wirtschaftsministerium sowie die Slowenische Tourismuszentrale für herausragendes Engagement rund um das Reiseland Slowenien vergeben. Die beiden Münchener rührten in den vergangenen Jahren emsig die Werbetrommel für Slowenien: So veröffentlichten sie einen umfangreich recherchierten Mountainbike-Guide, gründeten einen eigenen Spezial-Reiseveranstalter und präsentierten das Biker-Paradies Slowenien im Rahmen von Messen oder bei deutschen Sportorganisationen.

Schon früh erkannten Immich und Kemmler, im Alltag Architekt und Chemiker, die unzähligen Mountainbike-Möglichkeiten Sloweniens: So entdeckten die Pioniere ein dichtes Netz aus kleinen Strassen, Wegen und Trails aller Schwierigkeitsgrade sowie spannende Geschichte, Gastronomie und Kultur. Besonders die Region rund um den smaragdfarbenen Wildwasserfluss Soča in den Julischen Alpen gilt mit ihrer atemberaubenden Natur und den noch wenig befahrenen Trails als Dorado für Biker. Ihre hiesigen Touren, gewürzt mit einer Prise Abenteuer und Ursprünglichkeit, fassten Immich und Kemmler in einem übersichtlichen Buch mit dem Titel „Slowenien: 30 Mountainbiketouren im Sočatal“ zusammen, welches im Buchhandel oder hier bei Amazon erhältlich ist. Ausgangspunkte für die Strecken sind die drei geschichtsträchtigen Hauptorte Bovec, Kobarid und Tolmin. Von hier aus führt der Guide wahlweise per Roadbook zum Herausnehmen oder per gratis GPS-Tracks durch die nahezu unberührte Landschaft Sloweniens und erzählt ihre bewegende Geschichte.

Über die Internetseite www.mtb-slowenien.de bieten die beiden Experten auch geführte Bike-Touren in Gruppen von sechs bis acht Teilnehmern an. Zur Auswahl stehen das 4-Tage-Paket mit den schönsten Touren im Soča-Tal für 475 Euro oder die anspruchsvolle sechstägige Strecke von Kranjska Gora bis nach Piran an der Mittelmeerküste für 875 Euro.

Das Slowenische Fremdenverkehrsamt versendet auf Anfrage die umfassende Broschüre „Radfahren in Slowenien“. Zudem steht sie hier auch zum kostenlosen Download bereit.

Teilen

Weitere Artikel